ThemaAntike

pont-du-gard-provence-antike2

Antike Bauwerke der Provence

Südfrankreich besitzt die größte Anzahl antiker römischer Monumente von ganz Frankreich. Viele bekannte Städte wie beispielsweise Arles, Nimes, Aix-en-Provence und Orange sind römische Stadtgründungen. Zu den sehenswerten antiken Bauwerken zählen die Ausgrabungen von Glanum und Vaison-la-Romaine, die von ihrer Größe zu den wichtigsten Hinterlassenschaften aus römischer Zeit in der Provence gehören.  

arles-arena-provence

Amphitheater Arles

Das römische Amphitheater Arles (Les Arènes d'Arles) wurde ca. 90 n. Chr. erbaut. Von den ehemalig drei Etagen sind noch zwei übrig. Die Arena von Arles hatte Platz für ca. 21.000 Zuschauer und wurde für Spiele noch bis 529 n.Chr. genutzt. Mit einer Hauptachse von 136 Metern Länge und einer Nebenachse von 107 Metern ist das Amphietheater von Arles etwas größer als das Amphietheater von Nimes. 

pont-flavien-provence

Pont Flavien

ie Römerbrücke Pont Flavien liegt am Rande der Ortschaft Saint-Chamas am Étang de Berre, dem größten See Frankreichs. Die Brücke 

Pont Julien - Römische Brücke Bonnieux Provence

Pont Julien

ie römische Brücke „Pont Julien“ liegt südlich von Roussillon im Luberon an der D149, einer Abzweigung der D900 und überspannt 

Glanum Antike Stadt Tempel

Glanum

Glanum war eine römische Stadt mit kelto-ligurischem und griechischem Ursprung, die zwischen Les-Beaux-de-Provence und Saint-Remy-de-Provence an der Gebirgskette des Massif des Alpilles liegt. 

Pont du Gard

Pont du Gard

Das Pont du Gard (Gardon) ist ein außergewöhnliches Baudenkmal römischer Architektur in der Provence und Südfrankreichs. Das Aquädukt befindet sich westlich von Remoulins im Departement "Gard" und ist nur wenige Kilometer von der alten Römerstadt Nimes entfernt.

Nimes

Nimes

Die alte Römerstadt Nimes liegt nord-westlich von Arles in der Region Languedoc-Roussillon. Sie wird aber wie das Pont du Gard häufig der Provence zugeordnet. Nimes überzeugt mit dem besonderen Flair einer mittelgroßen südfranzösischen Kleinstadt.

Orange

Orange

Orange (Vaucluse) das Tor zur Provence ist keine besonders schöne Kleinstadt, wenn man sie mit ihren Nachbarn Avignon, Vaison-la-Romaine und Carpentras vergleicht. Sie hat jedoch zwei einmalige Bauerwerke aus der römischen Epoche - allein deshalb lohnt es sich, Orange einen Besuch abzustatten.

Vaison-la-Romaine

Vaison-la-Romaine

Vaison-la-Romaine liegt am Rande der Dentelles de Montmirail im Département Vaucluse. Die Kleinstadt ist vor allem für seine römischen Ausgrabungen bekannt. Diese sind die größten städtischen Ausgrabungen aus römischer Zeit in Frankreich und stammen aus dem ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr.