Fontaine-de-Vaucluse

Fontaine-de-Vaucluse ist ein kleines Dorf an der Sorgue, dass zwischen L’Isle-sur-la-Sorgue und Gordes im Département Vaucluse liegt. Nahe Fontaine-de-Vaucluse ist die Quelle der „Sorgue“ zu finden.

Fontaine-de-Vaucluse

Fontaine-de-Vaucluse ist ein kleines Dorf an der Sorgue, dass zwischen L’Isle-sur-la-Sorgue und Gordes im Département Vaucluse liegt.

 

Nahe Fontaine-de-Vaucluse ist die Quelle der „Sorgue“ zu finden. Daher auch der Name „Fontaine“ für Quelle. Wer die Quelle der Sorgue besuchen möchte, sollte dies nicht unbedingt im Hochsommer tun, da dann der Wasserstand sehr niedrig ist und man nicht viel sieht, außer einem großen Loch in einer Höhle.

Der Fluss Sorgue bei Fontaine-de-Vaucluse

„La Sorgue“ in Fontaine-de-Vaucluse

Neben der Quelle ist der Ort auch sehr schön zu besichtigen. Die Restaurants, die entlang der Sorgue liegen und die teilweise mittelalterliche Architektur des kleines Ortes geben Fontaine-de-Vaucluse einen besonderen Charme. Wie auch in L’Isle-sur-la-Sorgue gibt es hier alte Wasserräder zu bestaunen und kleine Kanäle bzw. Insel, die von der Sorgue umflossen werden.

Fleuve Sorgue in Fontaine-de-Vaucluse

Fontaine-de-Vaucluse mit dem Fluss „La Sorgue“

Des weiteren bietet Fontaine-de-Vaucluse eine anschauliche Burgruine, die auf einem Felsen nahe des Ortes thront sowie mehrere interessante mittelalterliche Kirchen. Mir hat der Ort sehr gut gefallen, obwohl die Sehenswürdigkeiten bis auf die Quelle eher unspektakulär sind, dafür aber überzeugt Fontaine-de-Vaucluse mit seinem Charme und seiner Natur. Im Hochsommer (Juli/August) ist der kleine Ort doch sehr gut besucht, sodass nicht leicht werden könnte, einen freien Platz im Restaurant direkt an der Sorgue zu bekommen.

Kommentar verfassen

elf + 16 =