Fréjus

Fréjus ist vielleicht die römischste Stadt der Côte d’Azur und bietet daher zahlreiche Hinterlassenschaften aus dieser Zeit. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Amphitheater, römische Hafenanlagen, eine Taufkapelle aus dem 5. Jahrhundert sowie ein sehr schöner Kreuzgang an der Kathedrale Saint-Léonce. Sehr sehenswert ist noch das Ésterel-Gebirge bei Fréjus.

frejus-stadt-cote-d-azur-provence

Fréjus ist eine südfranzösische Kleinstadt an der Côte d’Azur zwischen Saint-Tropez und Cannes.

 

Von den Städten und Gemeinden an der Côte d’Azur hat Fréjus die meisten Hinterlassenschaften aus römischer Zeit. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Amphitheater, Überreste eines Aquädukts, die Thermen, römische Hafenanlagen sowie ein antiker Leuchtturm (Laterne des Augustus ).

frejus-kirche

Die Altstadt ist im Vergleich zu seinem berühmten Nachbarn Saint-Tropez kleiner und überschaulicher. Mittelalterliche Baustrukturen sind in Fréjus eher selten zu finden. Besonders sehenswert ist die Kathedrale Saint-Léonce aus dem 11. Jahrhundert. Der angeschlossene Kreuzgang und die Taufkapelle (5. Jahrhundert) sind gegen Eintrittsgebühren zu besichtigen und gehören neben dem römischen Amphitheater zu den Highlights in Fréjus.

 

Am Kathedralenplatz und seinen Seitenstraßen findet Samstags immer ein großer Markt statt, der neben kulinarischen Köstlichkeiten auch Kleidung und lokale Produkte bietet.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der lagunenartig angelegte Hafen an der Rue Roger Louis. Von der Größe ist er kleiner als in Port Grimaud, jedoch einen Besuch wert, wenn man von der Altstadt in Richtung Strand gehen möchte. Die Strandpromenade ist in Fréjus eher unspektakulär und liegt auch nicht in unmittelbarer Fußnähe zur Altstadt.

Fréjus Altstadt

Fréjus Altstadt

Die Parkmöglichkeiten im Ort sind sehr gut und preislich angemessen. Ein großer Parkplatz an der Altstadt befindet sich direkt an der Rue du Dr Robert Turban. Nicht weit von Fréjus entfernt, liegt in östlicher Richtung das Ésterel-Gebirge, das mit roten Felsformationen, die sich bis ins Meer hineinziehen, beeindruckt. Hierfür einfach der Küstenstraße weiter bis nach Cannes folgen. Das Masif de l’Ésterel erreicht man dann nach ca. 30 Minuten.

Kommentar verfassen

zwei × drei =