Gigondas

Gigondas liegt in einer Weinanbauregion am Fuße der Dentelles de Montmirail im Département Vaucluse in der Region Provence. Berühmt ist der Ort für seinen hervorragenden Wein.

gigondas provence vin wein

Gigondas liegt in einer Weinanbauregion am Fuße der Dentelles de Montmirail im Département Vaucluse in der Region Provence

 

Berühmt ist der Ort für seinen hervorragenden Wein. Dieser ist in der Qualität sehr gut mit einem Châteauneuf-du-Pape vergleichbar und ist dafür im Preis günstiger als der berühmtere Nachbar. Der Gigondas ist ein Cuvée aus überwiegend folgenden Trauben: Grenache, Syrah und Mourvèdre, wobei die Grenache-Traube die dominierende Traube ist. Er lässt sich in der Regel auch lange lagern (10 Jahre und mehr), wenn der Jahrgang gut war.

Den Wein kann man entweder direkt in Gigondas bei den örtlichen Caves (Weinkeller) probieren oder auch bei den umliegenden Weingütern (Château’s). Als ich dort war, hatte ich die Weine im Ort probiert und war begeistert von der Klasse dieses Weines. Eine Flasche aus 2010 kostete 2013 ca. 12,- EURO.

Dentelles de Montmirail bei Gigondas mit Weinfelder

Dentelles de Montmirail

Sehenswürdigkeiten in Gigondas

Der Ort selber ist auch ganz nett, aber bei weitem nicht vergleichbar mit den Dörfern des Luberon (Gordes, Ménerbes, Roussillon, usw.). Besonders hervorzuheben ist hier die Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien, die sich Richtung Dentelles de Montmirail befindet – ein sehr schönes Fotomotiv. Das Felsmassiv der Dentelles de Montmirail ist touristisch gesehen der absolute Höhepunkt in der Region, abgesehen vom Rotwein 🙂

Die Dentelles de Montmirail sind vor allem bei Wanderern und Kletterern sehr beliebt. Aber auch mit Familien kann man schöne Touren durch das Massiv unternehmen, da es auch nicht wirklich hoch ist. Der höchste Gipfel ist mal gerade ca. 730 m hoch und man geht ja mit den Kindern auch unterhalb der Felsspitzen entlang, sodass die Höhe noch niedriger ist. In Gigondas erhält man sehr gutes Infomaterial über die Dentelles de Montmirail, damit man nicht unvorbereitet auf Wanderung geht. Von einer Wanderung im Hochsommer würde ich aufgrund der Temperaturen und eventueller Waldbrände ehe abraten.

 

Kommentar verfassen

15 + zwei =