Massif de l’Estérel

Das Massif de l’Estérel (Mittelgebirge Esterel) ist definitiv eines der schönsten Gebirgen an der Côte d’Azur bzw. in der Provence.

Es liegt zwischen den Orten Saint-Raphaël und Cannes und ist über die D559, die direkt am Meer entlang führt, erreichbar. Das Massif de l’Estérel ist besteht aus rotem Porphyr. Dieser Felsstein hat besonders schöne rote Farbe und fügt sich wunderbar in die Landschaft mit dem Meer ein.

Esterel Gebirge Felsen Côte d'Azur

Massif de l’Estérel an der Côte d’Azur

Ich bin die Strecke von Saint-Tropez aus über Frèjus nach Cannes gefahren. Die Küstenstraße führt direkt am Massif de l’Estérel vorbei. Es ist schon atemberaubend wie die roten Felsformationen ins Meer reichen.

Gebirge Estérel Strand Bucht

Strand am Massif de l’Estérel

Die Strecke nach Cannes ist nicht weit und es bieten sich viele Parkbuchten an, um die Blicke über dieses Gebirge schweifen zu lassen. Zudem ist das Massif de l’Estérel auch ein sehr beliebtes Wandergebiet. Jedoch würde ich aufgrund der Hitze eine Wanderung im Juli und August nicht empfehlen. Ende September ist es normalerweise noch sehr schön an der Côte d’Azur und die Temperaturen gehen dann nicht mehr in die 30 Grad.

türkisblaue Bucht Massif de l’Estérel Cote d'Azur

Bucht im Massif de l’Estérel

Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, kann auch die Zugverbindung zwischen Saint-Raphaël und Cannes nehmen, die direkt am Fuße des Estérel-Gebirges entlang führt. Die Landschaft ist auch deshalb so reizvoll, weil sie nicht so überlaufen ist wie andere  Küstenabschnitte an der Côte d’Azur. Das fällt vor allem an der geringeren Bebauung auf. Es liegen nur sehr wenige kleinere Orte an der Küstenstraße zwischen Saint-Raphaël und Cannes, die sich vom Meer hinauf ins Gebirge ziehen. Große Sandstrände gibt es im Estérel-Gebirge jetzt nicht, dafür aber schöne und ruhige Buchten, die zum Baden einladen.

Orte und Dörfer Massif de l’Estérel

Blick auf Villen im Massif de l’Estérel

Tipp:

 Die Riffe bei Agay sind bei Tauchern besonders beliebt, da die Wasserqualität sehr gut ist und es viel zu entdecken gibt. Da schon bereits bei eine geringen Wassertiefe von ca. 2-3 Metern Riffe zu erkunden gibt, eignet sich die Gegend auch für Hobby-Schnorchler.

Sehenswürdigkeiten:

  • Mehrere kleinere Calanques (z.B. Calanque d’Aurelle)
  • Le Trayas (Guter Ausgangspunkt für Wanderungen)
  • Mandelieu-la-Napoule (sehr schöner Yacht-Hafen)
  • Théoule-sur-Mer (Strand an der Pointe de l’Aiguille)
  • Agay (sehr schöne kleinere Strände und Taucherparadis)
  • Wanderungen durch das Gebirge
    (Start bei den Straßen „le Mas de l’Estérel“ oder „Rue de Gratadis“ in Agay

Bildergalerie:

Kommentar verfassen

acht − eins =