Salade Niçoise

rezepte-salat

Der berühmte Salat mit Thunfisch und Oliven aus der mondänen Metropole Nizza an der Côte d’Azur. Diesen Salat sollte man nur im Sommer essen, da die Zutaten hierfür frischen sein müssen und die Tomaten halt im Sommer am besten schmecken.

 

ANLEITUNG
Aufwand:
ca. 20 Minuten
Personen:
4
Zutaten:
  • 1 Dose Thunfisch
  • ca. 20 schwarze Oliven aus der Provence (oder Griechenland)
  • 6 Flaschentomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Salatgurke
  • 2 Eier (5 Minuten gekocht)
  • 75 g Stangenbohnen (gekocht)
  • 10 Sardellenfilets
  • 1 große rote Zwiebel
  • 6-8 EL Olivenöl (idealerweise aus dem Vallée-les-Beaux)
  • 1 guter TL Dijon-Senf (mit Weißwein)
  • Basilikum
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Fleur de Sel (oder anderes Meersalz)
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung:
  • Den Paprika in grobe Würfel schneiden und die Tomaten vierteln.
  • Danach die Gurke und die Zwiebel (vorher halbieren) in feine Streifen schneiden.
  • Alle Zutaten mit den gekochten aber abgekühlten Stangenbohnen in einer großen Schüssel vermischen.
  • Die Eier (vier halbierte Hälften) Sardellenfilets und die Oliven zuletzt hinzufügen.
  • Für das Dressing den Knoblauch fein hacken und mit dem Senf vermischen.
  • Nun langsam das Olivenöl hinzugeben und solange verrühren bis eine feine Emulsion entsteht.
  • Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Schluss noch den fein gehackten Basilikum hinzufügen.
  • Nun das Dressing mit dem Salat vermischen.


Bon Appétit

 

 

Kommentar verfassen

13 − 4 =